Gesamt: 66344  Heute: 3  Gestern: 20  Online: 16  ... mehr

Mein Bereich

Neuigkeiten

Vorschau

Info Ticker

»21.04. PLMH: 1. Pelle 2. Jrgen 3. Janes 4. Jan 5. Robin 6. Birte 7. Rolf       »07.04. NLTH: 1. Jan 2. Birte 3. Rolf 4. Janes 5. Pelle 6. Robin 7. Annabell 8. Christian 9. Jrgen 10. Jens       »10.03. NLTH: 1. Jan 2. Pelle 3. Janes 4. Annabell 5. Jens 6. Jrgen 7. Rolf      

» News

Alles beim Alten
Nachricht
Turnier
Nun ist auch der Bergedorfer Poker e.V. ins neue Jahr gestartet. Jan richtete mit Turnier #124 ein ganz normales No Limit Texas Holdem aus und fand neun begeisterte Teilnehmer dafür.

Zu Beginn des Turniers erarbeiteten sich Rolf und Jens ansehnliche Chipstacks und übernahmen die Führung. Leidtragender dieses Trends war unter anderem Pelle, der einiges an Chips an Jens abgeben musste, als Jens sich einen Straight Flush bastelte. Somit sah sich Pelle schon vor der Essenspause zum ersten All In des Abends genötigt. Jan orakelte an dieser Stelle: Das ist jetzt die einzige Chance ihn rauszunehmen! Sonst gewinnt er am Ende wieder! Annabells Jungen hatten aber das Nachsehen gegen Pelles Asse und somit konnte Pelle den drohenden frühen Knockout vorerst abwenden.

Kurz nach dem Essen schied Annabell dann als erstes aus. Wenig später erwischte es auch Birte. Währenddessen schwanden die Chips bei Janes, Robin und Jan immer schneller. Auch Jens schien das Glück verlassen zu haben bis er mit seinem zweiten Straight Flush gegen Jan verdoppeln konnte. Jan geriet durch diesen Chipverlust in Bedrängnis und stellte seinen verbleibenden Stack kurz darauf All in. Und das obwohl er noch deutlich über 25.000 hatte! Pelles Ace High hielt aber gegen Jans QJ. Da warens nur noch sechs.
Das Turnier nahm nun Fahrt auf und so verloren auch erst Robin dann Janes ihre letzten Chips. Anschließend verpasste Jens mit dem vierten Platz knapp das Money Finish. Da Pelle bis auf Janes bisher alle anderen rausgenommen hatte, ging er nun mit deutlichem Chiplead in die Endphase des Turniers. Ein gewonnenes All In gegen Rolf verstärkte dies noch einmal, so dass Pelle mit etwa dreimal sovielen Chips wie Christian ins Heads Up ging. Zwar konnte Christian sich am Anfang dieses Duells einige Chips erkämpfen. Ein Flush für Pelle im ersten All In setzte dem ganzen dann aber ein schnelles Ende.

2017 beginnt somit wie das Vorjahr endete: mit einem Sieg für Pelle! Auch Christian konnte an seine letzten Erfolge anknüpfen und beeindruckte mit einem zweiten Platz nach einjähriger Pause.

ps. der Artikel ist von Pelle, solche Lobeshymnen würden niemals von mir kommen!

«zurück
Kommentare für Alles beim Alten
# 2 von Jan
Und ich hatte recht!

# 1 von Pelle
Diggi, was daran ist lobeshymne? :P


« zurück